Bergstraßen Anzeiger 16.09.2020

 

Skiclub kriegt die Kurve 

Trotz einiger Ausfälle wegen Corona hat der Verein keine größeren Einbußen / Vorstand blickt mit Zuversicht auf die neue Saison 

Von Dagmar Jährling 

HEPPENHEIM. Das traditionelle Sommerfest des Heppenheimer Skiclubs und die Vorstellung des Fahrtenprogramms für die Saison 2020/21 gingen in diesem Jahr Corona-bedingt in einem anderen Format über die Bühne. Bisher fand das Sommerfest mit verschiedenen Spielaktionen rund um die Gaststätte im Stadion statt und die Programmvorstellung im Gossini. In diesem Jahr wurden beide Events in der Straußwirtschaft von Weinbau Koob zusammengelegt. Eingeladen waren ausschließlich Skiclub-Mitglieder, die sich aufgrund der besonderen Situation vorher anmelden mussten. „Wir sind Christina und Tobias Lulay sehr dankbar, dass sie flexibel reagierten und wir hier unsere Veranstaltung durchführen konnten“, erklärte Vorsitzender Karl-Heinz Dambier. Die Überlegung war, dass das Winzerfest ohnehin ausfällt und deshalb ein Termin bei Familie Koob in Außerhalb frei sein könnte. 

Insgesamt 140 Mitglieder haben sich für die Veranstaltung angemeldet. Sie wurden von Lilly Haag an einem Stehtisch empfangen und als anwesend abgehakt. Bedingung für die Teilnahme war ein Mundschutz. Den galt es bei der Ankunft zu tragen oder wenn man seinen Tisch verlassen hat. Pro Tisch wurden acht statt zehn Personen platziert. 

Es war in der Vergangenheit öfter so, dass es zum Winzerfest regnete und etwas kühler wurde. Dieses Jahr ist auch dies anders gewesen. „Wenn der Skiclub feiert, dann ist schönes Wetter. Schließlich ist der Wettergott passives Mitglied“, kommentierte Dambier mit einem Augenzwinkern. 

Sportangebote wie etwa eine Meisterschaft im Human-Table-Soccer oder eine aufblasbare Kletterwand gab es dieses Mal nicht. Flammkuchen, Spießbraten und Schafskäse auf Kosten des Vereins hatten die Mitglieder schon vorbestellt und bekamen dafür einen Gutschein. Zudem hatte der Skiclub noch eine süße Leckerei als Überraschung parat: Die Eisboutique Monteleone stellte ihren Eiswagen zur Verfügung. So übten sich die Übungsleiter zumindest darin, die Becher mit den gewünschten Eisbällchen zu füllen. „Noch weiß niemand, was Corona im Winter macht, aber wir starten zuversichtlich in die neue Saison“, kündigte der Vorsitzende an. Das Programm sei mit der nötigen Vorsicht geplant. Es sei daher davon auszugehen, dass alle Fahrten auch stattfinden könnten. Im Gespräch mit dieser Zeitung berichtete Dambier auch von Glück im Unglück. Zwar seien etliche Reisen ausgefallen, das Geld aber habe man von den Reiseveranstaltern fast komplett zurückerstattet bekommen. Allein die geplante Kanada-Reise schlug mit 4000 Euro pro Teilnehmer zu Buche. Ausgefallen sind außerdem die Jugendfreizeit nach Obertauern, die Wanderfreizeit in den Bregenzer Wald, die Sommerfahrt in die Holsteinische Schweiz, die Familienfahrt nach Kaprun und die Tourenfahrt in die Brenner Berge. „Toi, toi, toi, wir sind wirklich mit einem blauen Auge davon gekommen“, sagte Dambier. 

Die Kanada-Fahrt stehen auch in der Saison 2020/21 auf dem Programm, die Jugendfreizeit in Obertauern ist sowieso gesetzt. Sport- und Lehrwart Markus Dambier plant erneut eine Bezirksmeisterschaft Alpin an einem Samstag Ende Januar oder Anfang Februar im Nordschwarzwald, die letzte ist mangels Schnee ausgefallen. Geplant ist ein Wettbewerb in Form eines Riesenslaloms in zwei Durchgängen. 

In den Osterferien geht die Familienfahrt nach Österreich zum Kitzsteinhorn, das im Gemeindegebiet von Kaprun liegt. 

Obwohl das Programmheft mit Fahrten gut gefüllt ist, ist es etwas dünner als sonst. Der Grund: Einige Unternehmen hätten in dieser schwierigen Zeit ihre Anzeigen zurückgezogen, so Dambier. Für die Zusammenstellung des Programmheftes bekam Schatzmeisterin Monika Hofmann im Namen des Vorstands einen Blumenstrauß überreicht. 

SPENDE 

Andrea Helm von der Sparkassen-Stiftung überreichte eine Spende aus der „Herzenswunsch-Aktion“ an den Skiclub. Für die Kinder gab es Pflughilfen, Haltegurte, ein Soundgerät mit Mikrofon, Kurzskier und Slalomstangen. (dj) 

   skihelm auf

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.