Auf Fellen zum Gipfel

Skitourer des Skiclub mit Start und Ziel im Bergsteigerdorf Praxmar

Die Heppenheimer Skitourer nach ca. 1350 Höhenmetern am Gipfelkreuz auf der Schöntalspitze auf 3002 Metern.

HEPPENHEIM (red). Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und frühlingshafte Bedingungen, das wäre so laut der überaus zufriedenen Teilnehmer die kurze Zusammenfassung der diesjährigen Skitourenfahrt des Heppenheimer Skiclubs.
Nach einem Jahr Abstinenz war es in dieser Saison wieder so weit. Der Heppenheimer Skiclub bot in seinem Programmheft erneut eine Skitourenfahrt an. Die Newcomer in diesem Bereich, Christian Falk und Paul Szrama, waren für Planung und Durchführung der Fahrt verantwortlich. Der Einstieg der beiden, so vermeldet der Skiclub, darf schon jetzt als durchaus gelungen bezeichnet werden.
Ausgangspunkt für die jeweiligen Touren war der Alpengasthof in Praxmar im wundervollen Lüsenstal. Der von der Familie Melmer betriebene Gasthof, von 3000ern umgeben, präsentierte sich als perfekte Unterkunft und Startpunkt für die Skitourer.
Am Anreisetag wurde zunächst die Ausrüstung geprüft, um danach direkt bei traumhaften Bedingungen in die erste Tour zu starten. Geführt von Hubert Gogl, staatlich geprüfter Berg- und Skitourenführer, und Paul Szrama, Skitourenführer Anwärter, war die Lampsenspitze erstes Ziel. Dabei ging es zunächst vornehmlich darum, ‚wieder rein zu kommen‘, um einen lockeren Einstieg ins Wochenende zu erhalten, damit Körper und Geist auf die bevorstehenden Tage vorbereitet werden. Nach gut 3 Stunden, 700 bzw. 900 Höhenmetern hieß es ‚abfellen‘ und abfahren.
An den folgenden Tagen ließ sich keine Wolke am Himmel blicken, der Wind war schwach. Beste Voraussetzungen waren geschaffen und versprachen, fabelhafte Bedingungen zum Skitouren gehen. Die Lawinenwarnstufe 1 - die niedrigste Warnstufe - spielte den Tourern zusätzlich in die Karten. Nach gut 4,5 Stunden, 1350 Höhenmetern Aufstieg mit und zum Schluss auch ohne Ski wurde an diesem Tag die 3005 Meter hohe Zischgelesspitze bestiegen, die im hinteren Sellraintal liegt. Nach der 5 Kilometer langen Abfahrt hieß es nur noch Ausspannen auf der Sonnenterasse.
Nach so einem anstrengendem Aufstieg am Tag zuvor sollte man meinen, es am dritten Tag etwas ruhiger an zu gehen. Aber mit dieser top motivierten Truppe, so verlautete von Christian und Paul, musste das keineswegs so sein. Am dritten Tag war die Schöntalspitze das Ziel: 5 Stunden Aufstieg bei 1350 Höhenmetern. Wer so etwas schon gemacht hat, weiß wovon hier die Rede ist. Allerdings gestaltete sich der Gipfelanstieg etwas schwieriger als geplant. Die Ski mussten gute 100 Meter unter dem Gipfel zurück gelassen werden. Von hier ging es auf Grund der Steilheit nur mit Füßen und Händen weiter, bevor man mit einem endlos weiten Ausblick über die Stubaier Alpen reichlich für die Mühen belohnt wurde. Für den vierten und letzten Tag der Skitourenfahrt hatten sich die Reiseleiter nochmals ein Highlight ausgedacht. Nicht ein weiterer Gipfelerfolg sollte im Vordergrund stehen, sondern eine Genussabfahrt in puderweichem Pulverschnee. So ging es beim Speichersee Längental auf zur Niederreich Scharte. Diese wurde nach ca. 3 Stunden und 850 Höhenmetern Aufstieg erreicht. Von hier hatte man sowohl einen wundervollen Ausblick ins Ötztal als auch eine tolle Aussicht auf andere fast unverspurte Pulverhänge. Somit wurde auch Tag 4 zum vollen Erfolg, bevor man dann letztlich im Dorfstadl Kühtai zum gemütlichen Abschluss kam.
Zum Abschluss bedankten sich Christian Falk und Paul Szrama bei Hubert Gogl und allen Teilnehmern nicht nur für gute Zusammenarbeit, sondern auch für vier wundervolle Tourentage. Sie versprachen, für die nächste Skisaison wieder eine Tour zu planen und entsprechend vorzubereiten. Und wie sie verrieten, sind die Planungen dafür schon in vollem Gang.

Die Heppenheimer Skitourer beim Aufstieg von 1350 Höhenmetern zur Zischgelesspitze auf 3004 Meter.

Der Skiclub auf facebook

Der Skiclub auf Instagram

Instagram

   skihelm auf

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen