Skiclub ist auf die Bahn gekommen

Direktverbindungen ins Gasteiner Tal und nach Garmisch

Heppenheimer Skifahrer mit der Deutschen Bundesbahn in die Alpen.     FOTO: HEPPENHEIMER SKICLUB

HEPPENHEIM (red). Selbstverständlich wird der Skiclub nach wie vor mit großen Reisebussen ins Hochgebirge fahren. Aber es gibt auch Freizeiten, die von Planung, anvisierter Zielgruppe und Teilnehmerzahl zwischen 20 und 30 liegen. Dazu bieten sich die Bahn-Reisegruppen an, die ausschließlich pro Platz bezahlt werden. Welch eine Freude, im Speisewagen sitzend sich langsam den Alpen zu nähern, mit breiter Aussicht und im Gespräch mit andern Schneehungrigen. Basierend auf mehrjähriger Erfahrung des jeweiligen Reiseleiters, Gerhard Prietz, ist der Skiclub 2019 zwei Mal so verreist.
Ende Januar ins Gasteiner Tal im Salzburger Land. Fünf Gipfel in allen Schwierigkeitsgraden waren Herausforderung für Alle. Auch Wanderer fanden für jeden Tag ein gutes Ziel für „Schnee satt.“
Mitte Februar war das Ziel Garmisch-Partenkirchen mit seinem breiten Winterangebot für Alpin-Fahrer, Langläufer, Schneeschuh-Geher und Winterwanderer. Auf dem höchsten Gipfel Deutschlands muss man ja schließlich mal gewesen sein.
Fachkundig begleitet wurden die Langläufer von Axel Künkeler, der 2020 das Erlebnis erneut anbieten und vertiefen will. Wiederholung ist auch für Gastein geplant, wo „Ski Amadé“ mit vollem Winter lockt.

Der Skiclub auf facebook

Der Skiclub auf Instagram

Instagram

   skihelm auf

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen