Mountainbiken mit Anspruch und Genuss

 

Radsport – Neues Angebot des Heppenheimer Skiclub findet gute Resonanz 

– Cappuccino-Touren samstags

 

Heppenheim (ax). Seit Anfang April gibt es in Heppenheim zu den sportlich ambitionierten Mountainbike-Touren, die der Heppenheimer Skiclub seit Jahren anbietet, eine Alternative für Einsteiger und Wiedereinsteiger. Die ‚Cappuccino-Touren‘ haben gleich in den ersten sechs Wochen eine gute Resonanz gefunden.

Im Schnitt acht bis zehn Hobby-Sportler haben an den jeweils samstags von erfahrenen MTB-Guides geführten Touren durch die Weinberge und den vorderen Odenwald teilgenommen. Der sportliche Anspruch kommt dabei keineswegs zu kurz: gut zwei Stunden dauern die Touren, zwanzig bis 25

Kilometer und 400 bis 500 Höhenmeter werden dabei bewältigt.

 

 

Ziel Kirchberg: Am vergangenen Samstag (14.) führte die MTB-Tour des Heppenheimer Skiclubs durch die Weinberge zum Kirchberghäuschen in Bensheim und wieder zurück in die Kreisstadt.               (Foto: Axel Künkeler)

 

Auch an Pfingstsamstag waren wieder etliche Mountainbiker von Heppenheim aus unterwegs. Über die Freilichtbühne und den Schlossberg ging es ins Hambacher Tal und von dort durch die Weinberge nach Gronau-Zell. Über den ‚Wambolder Sand‘ und den Schönberger Sportplatz wurde dann das Etappenziel am Kirchberghäuschen erreicht. Als die Gruppe nach über zwei Stunden wieder in Heppenheim ankam, waren 23 Kilometer zurückgelegt und 450 Höhenmeter bewältigt.

 

Die nächsten Touren steigen bereits am kommenden Samstag (21.). Treffpunkt ist um 13.45 Uhr für die (Wieder-)Einsteiger und um 14.00 Uhr für sportlich ambitionierte Mountainbiker jeweils an der Sporthalle der Heppenheimer Martin-Buber-Schule.

__________________________________________________

Cappuccino-Tour mit Mountainbike

Neues Sportangebot des Heppenheimer Skiclubs

 

 

Mountainbike-Guides vom Heppenheimer Skiclub führen jeden Samstag 

Touren durch die Weinberge und den vorderen Odenwald. 

Neu im Angebot sind sogenannte Cappuccino-Touren für Einsteiger.     (Foto: Axel Künkeler)

 

Heppenheim (ax). Schon seit Jahren bietet die Mountainbike-Gruppe des 

Heppenheimer Skiclubs jeden Samstag geführte Touren an. 

Mit Beginn derneuen Saison wird das Angebot um eine Tour für 

Einsteiger und Wiedereinsteiger erweitert.

 

Die sogenannte ‚Cappuccino-Tour‘ startet am Samstag, 2. April erstmals um 13.45 Uhr 

an der Martin-Buber-Schule. Dort ist um 14 Uhr weiterhin auch der 

Treffpunkt für die bisherigen Touren. Deren Dauer beträgt zwei bis drei Stunden, 

wobei 25 bis 30 Kilometer sowie 500 bis 1.000 Höhenmeter bewältigt werden.

Das neue Sportangebot des Heppenheimer Skiclub richtet sich an all jene, denen 

das zu anstrengend ist. Gemütliche Touren durch die Weinberge sollen 

auch Freizeitsportler ansprechen, die sich bewegen wollen und dabei Spaß 

haben wollen. Dafür stehen erfahrene Guides zur Verfügung, die jeden 

Samstag die ‚Cappuccino-Touren‘ führen werden. 

Das sportliche Angebot des Heppenheimer Skiclubs richtet sich 

hauptsächlich an Mitglieder aber auch an Mountainbiker, die einmal rein schnuppern möchten.

 

Kontakt/Infos: www.heppenheimer-skiclub.de

______________________________________________________________________________________________________

 

 

Heppenheimer queren auf zwei Rädern die Alpen

Sportliche Tour: Andrea und Hubert Falk sowie Thomas Kremmin (von links) vom Heppenheimer Skiclub machten sich mit dem Mountainbike auf denWeg quer durch die Alpen.    

HEPPENHEIM - (ax). 423 Kilometer mit 10250 Höhenmetern: Andrea und Hubert Falk sowie Thomas Kremmin vom Skiclub Heppenheim haben ihren Sommerurlaub für eine Alpenquerung auf dem Mountainbike genutzt. In nur sechs Tagen bewältigten sie die Strecke von Garmisch-Partenkirchen bis zum Gardasee. Höhepunkt der sportlichen Herausforderung war am dritten Tag auf dem Weg ins Vinschgau die Passage durch die legendäre Uina-Schlucht. Die zur Seite offene, überwiegend ungesicherte und nur eineinhalb Meter breite Felsenröhre setzte Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus. 

„Mit breitem Grinsen und großem Kettenblatt“ auf der zwanzig Kilometer langen Abfahrt zwischen Madonna di Campiglio und Riva ging am sechsten Tag für die Alpenquerer von der Bergstraße die Sommer-Tour der besonderen Art zu Ende.

 

Hemmersdorf

Traumschleifen machen ihrem Namen alle Ehre

Von Axel Künkeler, 03.09.2015

 

Mountainbiker am Litermont: Nach ihrer Tour über den Litermont-Sagenweg genossen die Radler von der hessischen Bergstraße den Ausblick auf das Saarlouiser Becken.            Foto: Axel Künkeler 

 

Sechs Sportler aus dem hessischen Heppenheim erkundeten drei Tage lang das Saarland per Rad. Nach 160 Kilometern stellten sie fest, dass das kleine Bundesland mehr zu bieten hat als sein Wahrzeichen, die Saarschleife. 

Drei Tage lang waren Radsportler von der hessischen Bergstraße mit ihren Mountainbikes auf Traumschleifen im Saarland unterwegs. Neben der Saarschleife standen mit dem Litermont, Oberlimberg und Siersburg auch Ziele im Kreis Saarlouis auf dem Tourenprogramm. Dabei legten die sechs Mitglieder des Heppenheimer Skiclubs rund 160 Kilometer und 3000 Höhenmeter zurück. Als Guide fungierte der gebürtige Dillinger Axel Künkeler, der auf den Premium-Wanderwegen mit zahlreichen Trails durch seine „alte Heimat“ führte.